Feb
15

22. Kochtreffen in Bad Honnef

Gans oder gar nicht…

Kurz vor dem nächsten Kochtreffen in Bad Honnef möchten wir Euch noch von unserem letzten Treffen berichten:

Zum nunmehr 22. Mal trafen sich bereits im Oktober kochbegeisterte User von Chefkoch.de um gemeinsam wieder ein Menü der Extraklasse zu kreieren.

Von der ursprünglichen Idee eine kulinarische Reise durch Europa zu machen wichen wir jedoch ab, da vielfach der Wunsch geäußert wurde, ein traditionelles und für die Jahreszeit typisches Gericht zu kochen, nämlich Gans.

Stundenlang wurde recherchiert, geplant und am Ende stand fest, dass es zwei Varianten der Gans geben soll. Einmal nach einer Kreation von Johann Lafer und einmal ein Rezept von „Oma“.

Beiden Rezepten ist natürlich gemeinsam, dass eine gute Qualität der Gans gewährleistet sein muss. Da wir nicht irgendeine Mastgans aus dem Discounter haben wollten, besorgten wir drei wunderschöne Gänse von einem regionalen Gänsezüchter. Eine Gans, die freilaufend gehalten wird und nur natürliches Futter ohne Zusätze bekommt. Es gibt einige Geflügelhöfe in Deutschland, die sich dieser Zuchtmethode verschrieben haben und wir kauften letztlich die Gänse in Sielsdorf beim Gänsehof, der durch die Bank nur beste Kritiken aufweisen kann. Schon bei der Anfahrt sieht man die Gänse neben dem Hof auf einem riesigen Gelände umherstreifen und man kann sich von der stressfreien Haltung der Tiere überzeugen.

Mit den küchenfertig präparierten Gänsen und den anderen Einkäufen im Laderaum ging es dann gen Bad Honnef  zur Jugendherberge, wo wir bereits seit einigen Jahren unsere Treffen abhalten und gemeinsam das Menü zubereiteten.

Die kulinarische Reise beginnt…

Mittags gab es zunächst eine Kartoffelsuppe nach einem Rezept von Frank Rosin, damit die Zeit bis zum großen Festessen am Abend nicht zu lang wurde.

B9Wpj

Nach der leckeren Stärkung machten wir uns gemeinsam an das große Finale.

Es wurde viel geschnibbelt, gestampft, gebrutzelt und selbstverständlich auch gelacht, denn der Spaß darf niemals zu kurz kommen. 🙂

 

Folgendes wurde zubereitet:

 

Insgesamt war es wieder ein sehr gelungenes Kochtreffen, bei dem hervorragend gekocht wurde, so dass wir einmal mehr ein Menü von außerordentlicher Güte genießen konnten.

Ein paar Dankesworte zum Schluss durften natürlich nicht fehlen:

Mein ganz besonderer Dank gilt meiner Mitorganisatorin Fine, die leider fotoscheu ist. Die Zusammenarbeit klappte reibungslos und ich würde jederzeit wieder mit ihr ein solches Event auf die Beine stellen wollen.

Babs Feuervogel und Sia auch einen besonderen Dank für die aktive Hilfe während der Vorbereitung.

Und last but not least meinen herzlichen Dank an Uschi, die sich seit Jahren um die Finanzen und Administration kümmert.

MbDeT

Bleibt nur noch zu erwähnen, dass die Oma den Lafer um Längen geschlagen hat.

Die Lafer-Gans ist delikat und pfiffig, aber gegen die Oma, die den ursprünglichen Geschmack der Gans unverfälscht lässt, hatte sie letztlich das Nachsehen.

Liebe Grüße,

Euer Ralf

P.s.: Der Termin für das nächste Koch-Treffen in Bad Honnef steht auch fest: Am 09.04.2016 ist es endlich wieder soweit. Das Frühlingsmotto lautet: „Bad Honnef kocht sich durch den Kräutergarten„. Eine Anmeldung lohnt sich!

 

The following two tabs change content below.

Isabel Wolf

Community Managerin bei chefkoch.de Hobbyköchin und -bäckerin

Neueste Artikel von Isabel Wolf (alle ansehen)

1 comment

  • Es wurde viel geschnibbelt, gestampft, gebrutzelt und selbstverständlich auch gelacht, denn der Spaß darf niemals zu kurz kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.